Rudolf Zollinger, Autor auf GlücksPost

«Die Grausamkeiten werden mich bis an mein Lebensende verfolgen»

Los, beweg’ dich, Rotkopf», herrscht der SS-Mann den Häftling an, «der da wird wie alle anderen, die nicht mehr weitergehen können, auf einen Lastwagen verladen.» Fishel Rabinowicz, über seinen Schulf…

Artikel lesen

Zwänge machten ihr das Leben zur Hölle

Jetzt komm endlich raus», ruft die Mutter aufgebracht, «ich muss dringend ins Bad.» Nina steht in ihrem Elternhaus in ­Baden AG unter der Dusche. Schon über eine Stunde – und weint. Ein weiteres Mal g…

Artikel lesen

«Ich will nicht mehr schweigen»

Es riecht nach verbrannter Haut. Das Kind schreit vor Schmerz. Doch immer wieder hält der Mann seine bren­nende Zigarette an die Fusssohle der Vierjährigen. Das ist keine sadistische Szene aus einem G…

Artikel lesen

«Seine Ängste trieben ihn in den Tod»

Brigitte W. steht am Flughafen Zürich und schaut den Flugzeugen nach, die im Blau des Himmels verschwinden. Sie trauert um ihren Lebenspartner Daniel A.. Am 30. Mai 2020 verschwand er spurlos aus ihre…

Artikel lesen

Nach trauriger Odyssee ­inneren Frieden gefunden

Friedlich sitzt Otto Höhn am Tisch in einem Nebenge­bäude seines Elternhauses auf dem Wädenswiler Berg. Es ist der 10. September 2014. Doch die Ruhe des Bauernhofes wird jäh gestört. Mehrere Autos fah…

Artikel lesen

«Booouuuuuoooh!»

Es ist zum Verrücktwerden! Ich schlafe nachts mindestens acht Stunden und bin am Morgen trotzdem müde.» Die Vermutung meines Hausarztes Thomas Schwartz in Richterswil lautet: Schlafapnoe.Ein paar Tage…

Artikel lesen

«Es war wie ein neues Leben»

Stundenlang flitzt der Fünfjährige mit seinem Velo durch die weiten Felder und Wälder des Aargauer Freiamts. Sein unbändiger Bewegungsdrang und seine innere Unruhe treiben ihn hinaus. Jeden Tag. Bei j…

Artikel lesen

«Man hat unserem Yves das Leben genommen»

Yves war ein lebensfroher Junge, ein fleissiger Stift, der Freude hatte an seiner Lehre als Maurer. Doch am 5. Dezember 2019 fand sein Leben ein jähes Ende: Auf einer Baustelle in Dietikon ZH wurde de…

Artikel lesen

Ihre Ehe stand auf der Kippe

Er nimmt die Kurven im Simmental zügig, denn Walter Raaflaub (78) kennt die Strasse gut. Viel zu zügig, denkt seine Frau Renata (70), die neben ihm sitzt. Die Anästhesistin schweigt – vorerst. «An dei…

Artikel lesen

«Ich fragte mich nach dem Sinn des Lebens»

Aufstehen, wenn es weh tut. Weitermachen, wenn man keine Kraft mehr hat. Hoffnung sehen, wenn alles weggebrochen ist.» Diese Sätze schrieb er in den dunkelsten Stunden seines Lebens. «Das war ein halb…

Artikel lesen