Gesundheit

Bin ich ein «Gfrörli» oder krank?

Wegen kalten Händen und Füssen zum Arzt? Nein. Oder doch? Wer das «Gfrörli»-Gefühl seit jeher kennt, braucht sich in der Regel keine Sorgen zu machen: Bei Kälte und Nässe verengen sich natürlicherwei…

Artikel lesen

Mann achtet auf die Gesundheit

Zwölfstundentage im Akkord, über Wochen, Monate, manchmal Jahre. Keine Zeit für Pausen und Entspannung, wenn die Anforderungen am Arbeitsplatz über so lange Zeit im hochroten Drehzahlbereich kurbeln!…

Artikel lesen

Frauensache Blutungs­störungen

Vorneweg: Eine Gebärmutterausschabung ist nicht so schlimm, wie das Wort vielleicht vermuten lässt. Denn bei einer sogenannten «Abrasio» wird nicht die Gebärmutter, sondern lediglich die obere Schicht…

Artikel lesen

So sind Sie sicher unterwegs!

Die Schwedin Aina Wifalk  erkrankte mit 21 Jahren an Kinderlähmung und war seither gehbehindert. Weil die Sozialwissenschaftlerin mit den damaligen Gehhilfen unzufrieden war, tüftelte sie herum, bis …

Artikel lesen

Behandlung braucht Geduld

Warzen sind kleine, scharf begrenzte und in der Regel gutartige Wucherungen der oberen Hautschichten. Verursacht werden die unschönen Hautveränderungen in den meisten Fällen durch humane Papillomavir…

Artikel lesen

Scharf sehen – ohne Linsen oder Brille

Augenlasern war lange ein heikles Thema. Selbst Augenärzte waren sich über den Nutzen uneinig, da Langzeitstudien fehlten. Doch das Risiko, Komplikationen oder Spätfolgen zu erleiden, ist sehr gering.…

Artikel lesen

Stark durch innere Kraft

Es klingt nach Kampfsport – aber eigentlich bedeutet Qigong «Umgang mit Lebensenergie». «Es ist eine Energiearbeit, die Zugang zu feinstofflichen Energien bietet und bei regelmässiger Übung ein physi…

Artikel lesen

Otolithen im Ohr – was tun?

Otolithen, auch Statolithen oder ganz einfach Ohrsteine genannt, sind winzig kleine Kalziumkarbonat-Kristalle. Unter gewissen Umständen können sie sich von ihrer eigentlichen Position im Vorhof der B…

Artikel lesen

«Es braucht Stresskliniken»

Stresssituationen kennen wir alle. Halten sie zu lange an, kann die körperliche oder seelische Belastung chronisch werden und uns nachhaltig schaden. Renommierte Stressforscher aus der ganzen Schweiz…

Artikel lesen

Gesundes Zirbenholz

Die einen sagen Zirbe, die anderen Arve. Meinen tun sie das Gleiche. Der im Alpenraum verbreitete Nadelbaum, so langsam wachsend wie kein anderer und nur alle sechs bis zehn Jahre blühend, ist Gesprä…

Artikel lesen