Andrea Micus, Autor auf GlücksPost

Ein folgenschwerer Entschluss

Ich habe meinen Eltern immer versprochen, für sie da zu sein, falls sie mich brauchen. Jetzt ist es so weit!» Wenn Barbara aus dem Fenster ihres Tiny House schaut, blickt sie auf einen silbrig schimme…

Artikel lesen

«Mich durfte es gar nicht geben»

Wenn Veronika an ihre Kindheit denkt, erinnert sie sich, dass sie oft am Fenster stand und sehnsuchtsvoll auf ihren Vater wartete. Sie lebt damals mit der Mutter Gerti (heute 86) in einem idyllischen …

Artikel lesen

Kampf gegen Schmerz und Einsamkeit

Wenn Andrea (51) frühmorgens aufsteht, stellt sie zuerst das Radio an und tanzt ausgelassen zu der Musik. «Ich liebe es, so abzuschalten, meine Schmerzen zu vergessen und nicht mehr an das zu denken, …

Artikel lesen

Entscheidung zwischen Vernunft und Sehnsucht

Sie  liebt den ewig blauen Himmel, die Blütenmeere, den Duft frischer Minze, die märchenhaften Paläste und das quirlige Leben in der Stadt.
«Marrakesch weckt meine Lebenslust jeden Tag aufs Neue. Hi…

Artikel lesen

«Heiligabend feiern wir das Wunder unseres Lebens»

Alena (22) lacht viel, ihre Augen blitzen fröhlich und gern erzählt sie von ihren Plänen: Sie möchte Bürokauffrau werden und eine eigene Wohnung mieten. «Ja, sie wird flügge», meint ihre Mutter Anja (…

Artikel lesen

«Mein langer Weg aus der Hölle der Sucht»

Schon frühmorgens setzt sich Karin Gossing (60) an den Schreibtisch und tippt in Windeseile ihre Gedanken in den PC. Heraus kommen wunderbare Gedichte, die die Deutsche bereits in 13 Bänden veröffentl…

Artikel lesen

«Als Pflegefall habe ich die grosse Liebe gefunden»

Manuela kann allein weder essen, stehen noch gehen. Die 46-Jährige kann sich auch nicht ohne Hilfe waschen oder ihre mehr als 25 verschiedenen Medikamente regelmässig einnehmen. Manuela ist ein Pflege…

Artikel lesen

«Ohne meine Nachbarin hätte ich mich zu Tode getrunken»

Jeden Tag geht Uwe (47) spazieren. Raus, an die Luft, Mischling Benni an der Leine. Der kleine Hund gehört ihm nicht. Sondern Elke (58), einer Nachbarin, die doch so viel mehr ist: Elke ist Uwes rette…

Artikel lesen

«Ich musste flüchten, um ein neues Leben beginnen zu können»

Sie lacht viel, ihre Augen blinzeln fröhlich, und wer in ihrer Nähe ist, spürt echte Lebensfreude. Wenn Christine Keusch morgens mit Meerblick frühstückt und abends barfuss am Meer entlangspaziert, f…

Artikel lesen

«Mein kleiner Garten ist meine Therapie»

Es duftet nach Jasmin, und die Wege sind gesäumt von Rosen. «Das ist mein Paradies», sagt Ute (54) aus dem deutschen Bautzen. «Ich sitze am liebsten unter meiner Pergola, lausche den Vögeln und kann m…

Artikel lesen