Spass mit Fotos

Wer ein Smartphone benutzt, hat auch Bilder darauf. Hier stelle ich ein paar Apps vor, mit denen Sie mehr aus einigen dieser Fotos machen können.

Wer ein Smartphone benutzt, hat auch Bilder darauf. Hier stelle ich ein paar Apps vor, mit denen Sie mehr aus einigen dieser Fotos machen können.

Gezeichnet

Die Gratis-App «Pencil Photo Sketch-Skizzenzeichnung Editor» macht aus Fotografien sehr schnell schöne Zeichnungen in Bleistift oder Farbstift. (Gratis, für Android). «Sketch Me! Sketch& Cartoon» kann etwas Ähnliches auch für das iPhone (2 Franken).

Abgezeichnet

Wenn Sie lieber selber zeichnen, dann kann «Da Vinci Eye» mittels Augmented Reality dabei helfen: Spannen Sie das Smartphone so ein (z. B. in eine Stativhalterung), dass dessen Kamera auf Ihr Blatt Papier zeigt und Sie den Display sehen. Auf diesem sehen Sie dann als Überlagerung die Vorlage und Ihren Zeichenstift, sodass Sie bloss noch nachzeichnen müssen. Es wirkt, als ob die Vorlage auf das Papier projiziert worden wäre. (4 Franken, für iPhone und Android.)

Imagekorrektur

Die «FaceApp» macht einen im Selfie jünger oder älter oder montiert ein Lächeln oder einen Bart ins Gesicht. (Gratis für iPhone und Android. Die Pro-Version ist dazu nicht nötig, sie würde 2 Franken pro Monat kosten.)

Mosaik

Einige schöne Bilder lassen sich auch zusammenfassen mit den Apps «Diptic» (3 Franken, für iPhone und Android) oder «Layout» von Instagram (gratis für iPhone und Android).

Gefiltert

Die Bildbearbeitungs-App «PicTapGo» zeigt in Vorschauen zum Vergleichen alle Filtereffekte nebeneinander, sodass sich der bestmögliche schnell auswählen lässt. (3 Franken, für iPhone und Android).

Posiert

Wenn Sie gerne in einer bestimmten Pose fotografiert werden wollen und das zu kompliziert ist zum Erklären, dann kann die App „SOVS – Composition Camera“ dies für den Fotografen visualisieren (1 Franken, für iPhone).