Mit grösserem Monitor arbeiten

FRAGE: Ich habe meinen PC ausgemustert und für zu Hause und in der Ferienwohnung einen Laptop gekauft. Dieser jedoch hat für meine Bedürfnisse einen zu kleinen Bildschirm. Sind Modelle mit grösserem Display zu empfehlen?

Frau I., per E-Mail

 

ANTWORT: Ein Laptop ist ein praktischer, kleiner Tischcomputer-Ersatz mit genügend Rechenleistung für die meisten Anwendungen. Vor- und Nachteil seiner Kompaktheit: Der Bildschirm ist ebenfalls recht klein. ­Natürlich gibt es Modelle mit grösseren Bildschirmen, welche dann aber wiederum schwerer und schwieriger zu transportieren sind.

Dieses Problem lässt sich leicht lösen: Für wenig Geld gibt es externe Zusatzmonitore zu kaufen (achten Sie darauf, dass die Anschlüsse zueinander passen).

Ein solcher zweiter Bildschirm kann nicht nur den ersten widerspiegeln, sondern auch den dargestellten Inhalt erweitern, also etwa zusätzliche Fensterinhalte darstellen oder den Browser bzw. eine Textverarbeitung. Somit steigen Übersicht und Produktivität. Mit der App «Duet Display» für 15 Franken und dem entsprechenden Kabel lässt sich auch ein iPad oder sogar ein iPhone in ein Zusatzdisplay für Windows- und Mac-Rechner verwandeln. Damit Sie richtig profitieren können, stellen Sie den Laptop auf einen Bücherstapel neben das Zusatzdisplay, sodass die beiden Monitore auf gleicher Höhe zu liegen kommen. Durch dieses Konstrukt wird dann eine Zusatztastatur (drahtlos oder preisgünstiger mit Kabel) unabdingbar.