Die Vertreibung aus dem Paradies

Die Einheimischen machen ihr das Leben zur Hölle. Deshalb will die TV-Moderatorin und ehemalige Miss Schweiz ihre Wahlheimat, das schöne Wallis, verlassen. 

 

Vor dem schmucken Chalet weiden Pferde, hinter dem Holzhäuschen bimmeln Kuhglocken und im Hintergrund stehen die Walliser Alpen stramm. Die heile Welt der Berge.Doch der schöne Schein trügt. «Mich hält nichts mehr in Crans-Montana», sagt Lolita Morena (52) mit traurigen Augen. «Ich bin sehr unglücklich hier, fühle mich je länger desto mehr allein und isoliert.»

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe 29/2012 vom 19. Juli 2012.

Kommentare (3)

Kommentare sind geschlossen.

  1. Gast - 21. July 2012, 20:26

    Hab hier noch nie Kommentare gelesen, löscht ihr etwa alle, die nicht "Heile Welt" tauglich sind?

  2. Gast - 21. July 2012, 12:59

    oh wie traurig. Mir kommen die Tränen.

  3. Gast - 20. July 2012, 15:05

    Wäre interessant zu lesen was die Einheimischen dazu sagen!? Beide Seiten zu hören wäre allemal besser!