«Im Beruf bin ich diszipliniert – im Leben nicht»

Filmdrehs, Lesungen, Einsätze als Marken­botschafterin: Die deutsche Schauspielerin ist eine fleissige Arbeiterin. Sobald sie aber etwas Zeit für sich hat, ist Regeneration angesagt – und das bitte ohne Sport!

Entspannt betritt Iris Berben (68) die Suite des Hotel Martinez in Cannes, wo wir zum Interview verabredet sind. Sie wirkt entspannt und trotzdem voller Energie. Keine Selbstverständlichkeit bei ihrem hektischen Terminplan. Gerade ist das Filmfestival in Cannes vorüber, wo sie als Markenbotschafterin von L’Oréal im Einsatz war. Zu Hause steckt sie mitten in Dreharbeiten zur Romanverfilmung von «Altes Land», wo sie die eigenwillige Hofbesitzerin Vera spielt.

GlücksPost: Direkt vom Filmdreh in den Glamour des Filmfestivals. Eine ziemliche Umstellung, nicht?
Iris Berben: Ich kann den Schalter umwerfen. Und ich mag diese Schnelligkeit auch, mit der man reagieren muss.

Sie kommen nicht durcheinander?
Nein, denn ich kann diese unterschiedlichen Bereiche genau definieren. Jetzt gehe ich für L’Oréal über den roten Teppich, und das tut mir gut. Ich werde nächstes Jahr 70, und solche Aufgaben sind ein positives Zeichen dafür, wie man Frauen heute sieht. Sie werden nicht mehr aussen vor gelassen oder in weniger sichtbare Rollen gesteckt. Und am nächsten Tag geht es wieder zurück zu den Dreharbeiten.

Wie kommen Sie da zur Ruhe?
Ich teile mir die Zeit genau ein, damit ich mich dann wieder zurückziehen kann. So versuche ich, mich von der äusseren Aufgeregtheit nicht anstecken zu lassen. Ich schaffe das nicht immer, aber man kann es trainieren. Bei öffentlichen Auftritten spiele ich einfach eine Rolle, und dafür brauche ich Disziplin. Danach regeneriere ich mich.

Haben Sie dafür Rituale?
Bis vor einem Dreivierteljahr hatte ich einen Hund, der war 17 Jahre an meiner Seite. Aber es gibt ihn leider nicht mehr. Abgesehen davon, dass ich ihn sehr vermisse, würde ich mir dieses Ritual zurückwünschen, dass ich mit ihm bei Wind und Wetter hinausgehe. Diese Verlässlichkeit war wichtig für mich.

Den gesamten Text lesen Sie in der aktuellen GlücksPost!

Erhältlich an Ihrem Kiosk oder auf dem iPad.

Den gesamten Text lesen Sie in der aktuellen GlücksPost!