Das Drama um ihre Kinder

Enthüllung beim Abschied: Kurz vor ihrem Tod wurde die Sängerin erstmals Oma – dank Tochter Riley, die in tiefer Trauer ist. Ihre Schwestern stehen unter Schock. Wie geht es mit ihnen weiter?

Sogar der Himmel weinte um Lisa Marie Presley († 54). Am Sonntag fand in Memphis im US-Bundesstaat Texas die öffentliche Trauerfeier für die am 12. Januar verstorbene Sängerin statt. Zahlreiche Gäste erschienen auf dem Presley-Anwesen Graceland. Darunter viele Fans, aber auch Prominente wie die Herzogin von York, Sarah Ferguson (63): «Trauer ist der Preis, den wir für Liebe zahlen», sagte sie in ihrer Rede.

Aber auch Lisa Maries älteste Tochter Riley Keough (33) wandte sich an ihre Mama – und verriet, dass diese kurz vor dem Tod zum ersten Mal Oma geworden ist! «Ich hoffe, ich kann meine Tochter so lieben, wie du mich, meinen Bruder und meine Schwester geliebt hast», las Rileys Ehemann Ben (31) die Rede an ihrer Stelle vor.

Den gesamten Text lesen Sie in der aktuellen GlücksPost!

Erhältlich an Ihrem Kiosk oder auf dem iPad.

Den gesamten Text lesen Sie in der aktuellen GlücksPost!